Verteilung der Investmentsumme

Eine Aufteilung des Investmentkapital in mehrere Bereiche ist immer eine gute Idee. Für einen Anleger mit wenig spekulativen Gedanken ist eine einfache Aufteilung des Vermögens ratsam.

Doch wie?

Grundsätzlich hier nochmal eine Trennung:

Der nachfolgende Beitrag gilt für Investment Kapital, dass im Anlagemarkt genutzt werden soll. Dabei trenne ich diesen von Investitionen in Immobilien und Geschäftsbeteiligungen außerhalb der Börse!

Soll heißen: Wenn Sie viel Geld haben und nochmal eine Unterteilung vornehmen wollen, dann können Sie Ihr Kapital in 2 Gruppen unterteilen. Investmentkapital auf dem Anlagemarkt (Börse, Anleihen und Bankprodukte, Edelmetalle, Bargeld und Derivate) und Kapital für andere Investitionen (Immobilien, außerbörsliche Geschäftsbeteiligungen)

Der nachfolgende Teil bezieht sich auf Kapital für den Anlagemarkt

Kapitalerhaltung als oberstes Ziel

Ich verfolge den Kapitalerhalt und investieren grundsätzlich in werterhaltende Aktien, und kassiere wenn möglich den Kursgewinn. Das ist die Dividenden Hebel Strategie. Doch dazu sollte man auch Kapital in andere Anlageformen legen.

Eine sehr schöne Aufteilung ist circa 55-60 % in guten Aktien zu investieren. Das bedeutet, dass bei 10.000 Euro, circa 6.000 Euro in Dividenden-Aristokraten investiert werden.

Die anderen Mittel können in Anleihen gehen, circa 10%. Auch hier auf starke Anleihen gehen, die eine hohe Wahrscheinlichkeit für die Rückzahlung aufweisen. Bleiben noch 30%.

15-20 % in Edelmetalle wie Gold und Silber. Man muss hier nicht immer das echte Gold oder Silber kaufen. ETFs welche auf diese Metalle spezialisiert sind gehen ebenfalls. Oder zwischen beiden Optionen das Geld nochmal aufteilen. Immer mehr Banken bieten, Edelmetall-Konten an, die auch einen schnellen Handel, beziehungsweise Verkauf ermöglichen. Teilweise wie ein Fremdwährungskonto. Man überweist dann einfach einen Betrag in Gold oder Silber zurück auf sein Konto. Der Umtausch wird automatisch gemacht und je nach Anbieter erhält man auch einen fairen Kurs.

10% kann man in Bargeld halten. Denn man kann nie wissen, ob man gerade etwas Geld benötigt. Reduziert man in jedem Bereich etwas, dann kann man auch 5% in Kryptowährung halten. Diese Währung ist derzeit sehr spekulativ. Im Falle einer Finanzkrise, kann es aber durchaus sein, dass hier ein enormer Gewinn-Zuwachs stattfinden kann.

Mit einem derartigen Anlagesystem sind Sie gut gerüstet.

Die Dividenden Hebel Strategie wende ich auf den Aktien-Teil an.

Hier nochmal eine einfache Auflistung als Beispiel:

Aktien55%
Anleihen10%
Gold/Silber20%
Bargeld10%
Kryptowährung5%

Was meinen Sie? Passt das zu Ihren Vorstellungen? Schreiben Sie mir Ihre Meinung in das Kommentarfeld.

Teilen Sie den Beitrag

Aktueller Einschätzungsbericht

Saso Nikolov

Verpassen Sie keinen Beitrag

Tragen Sie sich in unserem Newsletter ein und erhalten Sie jedes Wissen Update zum Thema Finanzmarkt und zur Dividenden Hebel Strategie

Aktien Kaufen und Verkaufen mit Optionen

Du willst eine Aktie kaufen oder verkaufen und bist unsicher, ob du vielleicht einen besseren Aktienkurs morgen erhalten könntest? Der Klassiker, jeder hat das Problem.