Dividenden Strategie gegen Dividenden Hebel Strategie

Die Dividenden Strategien sind auf kontinuierliches Vermögensaufbau ausgerichtet. Der Hauptaugenmerk liegt auf das stetige Erzielen von Einnahmen. Diese können zum Teil für die finanzielle Freiheit genutzt werden und der Rest wird in reinvestiert, um die zukünftigen Einnahmen zu steigern.

Damit werden nicht nur die Einnahmen gesteigert, sondern im Grunde gegen die Geldentwertung der Inflation angekämpft. Das Minimalziel ist somit, wohlhabend zu bleiben.

Was macht die Dividenden Hebel Strategie so wertvoll?

Bei der klassischen Dividenden Strategie spielt der eigentliche Aktienkurs zum Kauf keine Rolle, da man auf lange Sicht investiert. Die ausgewählten Aktien werfen in der Regel eine fortlaufenden Dividende ab und gerade während dem Aufbau des Kapitals wird diese Dividende erneut investiert. Noch greift der Zinseszins.

Die Dividenden Hebel Strategie ist eine Erweiterung der normalen Dividenden Strategie. Anstatt einfach zu kaufen und nie zu verkaufen, werden auf günstige Zeitpunkte für den Kauf gewartet. Dazu werden auch Aktien wieder verkauft, wenn der Kurs sich zu hoch entwickelt hat.

  • Einstiegskurse für höhere Dividenden Renditen
  • Ausstiegskurse für höhere Rendite

Wie kann man die zu erwartenden Kurse ermitteln?

Der Mythos, dass Market Timing, also das Abpassen von idealen Zeitpunkten, nicht möglich ist, stimmt nicht ganz. Ja, es gibt Aktien, bei denen man dies nicht machen kann. Aber es gibt auch Aktien, die man ungefähr einschätzen kann, weil diese schon seit Jahren, wenn nicht sogar seit Jahrzehnten diesem Rhythmus folgen.

Nicht auf den Kurs, sondern auf die Rendite schauen

Wenn man sich die Aktienkurse von Adidas ansieht, dann kann man kein System erkennen.

Jahr Höchstkurs Tiefstkurs Dividende
2014 92.10 52.97 1.50
2013 90.87 63.77 1.35
2012 66.75 47.66 1.00
2011 54.28 39.75 0.80
2010 48.18 32.26 0.35
2009 36.38 20.37 0.50
2008 46.37 19.52 0.50
2007 45.85 30.79 0.42
2006 38.85 31.05 0.33
2005 36.08 24.36 0.33
2004 26.92 19.17 0.25
2003 19.89 14.76 0.25
2002 19.21 13.46 0.23
2001 17.77 9.84 0.12
2000 15.21 10.12 0.23
1999 21.47 13.74 0.21
1998 34.31 16.72 0.21
1997 28.58 13.48 0.14


nimmt man aber die Dividenden zur Hilfe und errechnet den Rendite-Korridor, sieht es etwas anders aus.

renditekorridor_adidas

Die obere (blaue) Linie zeigt die mögliche maximale Rendite. Hier war der Kurs im jährlichen Tief. Die untere (rote) Linie zeigt die minimale Rendite. Hier war der Aktiekurs im Jahreshoch.

Die Kurse schwanken zwischen den beiden Linien. Die Spanne zwischen den Werte bleibt im Durchschnitt erstaunlich stabil. Die Differenz in den Aktienkursen liegt über 30%!

Jahr Höchstkurs Tiefstkurs Dividende max Rendite min Rendite
2014 92.10 52.97 1.50 2.83% 1.63%
2013 90.87 63.77 1.35 2.12% 1.49%
2012 66.75 47.66 1.00 2.10% 1.50%
2011 54.28 39.75 0.80 2.01% 1.47%
2010 48.18 32.26 0.35 1.08% 0.73%
2009 36.38 20.37 0.50 2.45% 1.37%
2008 46.37 19.52 0.50 2.56% 1.08%
2007 45.85 30.79 0.42 1.36% 0.92%
2006 38.85 31.05 0.33 1.06% 0.85%
2005 36.08 24.36 0.33 1.35% 0.91%
2004 26.92 19.17 0.25 1.30% 0.93%
2003 19.89 14.76 0.25 1.69% 1.26%
2002 19.21 13.46 0.23 1.71% 1.20%
2001 17.77 9.84 0.12 1.22% 0.68%
2000 15.21 10.12 0.23 2.27% 1.51%
1999 21.47 13.74 0.21 1.53% 0.98%
1998 34.31 16.72 0.21 1.26% 0.61%
1997 28.58 13.48 0.14 1.04% 0.49%

Nutzen Sie den Rendite-Korridor, um die erwarten Kurse zu ermitteln

Nimmt man nun die zu erwartende Dividende und teilt diese durch leicht angepasste Durchschnittswerte der Renditen, kann man sich einen Einstiegskurs und Ausstiegskurs ermitteln.

Diese sind nicht immer genau, aber sind auf jeden Fall besser, als ein einfaches Kaufen. So kann man die maximale Rendite etwas niedriger ansetzen und kauft bei dem errechneten Kurs. Selbst wenn der Kurs noch etwas weiter fällt, ist man immer noch besser, als einfach irgendwann zu kaufen. Alleine damit hat man seine Rendite optimiert. Der Zinseszins schlägt dann schneller zu.

Verkaufen, wenn der Kurs zu hoch ist

Anstatt nur die Dividenden wieder zum Investieren zu nutzen, nutzt die Dividenden Hebel Strategie auch noch die freien Gelder durch den Verkauf. Wenn die Kurse so hoch sind, dass die durchschnittliche Minimal-Rendite unterschritten wird, kann man in der Regel davon ausgehen, dass der Kurs bald wieder sinkt.

Wenn man sich die Tabelle nochmal genauer ansieht, erkennt man dass der folgende Tiefstkurs fast immer deutlich vom Höchstkurs entfernt war. Somit war ein erneuter Einstieg ohne weiteres möglich. Und zwar mit der enormen Kursgewinn-Rendite.

Ist ein Wieder-Einstieg immer möglich?

Nein, aber das ist auch nicht nötig. Es gibt genug andere Kandidaten, die die strengen Filter für die Wertpapier-Kandidaten überstehen und dann lukrativ zu kaufen sind.

Jahr Höchstkurs Tiefstkurs Dividende Einstiegskurs Ausstiegskurs
2014 92.10 52.97 1.50  68.18 93.75
2013 90.87 63.77 1.35  67.50 90.00
2012 66.75 47.66 1.00  50.00  66.67
2011 54.28 39.75 0.80  40.00  72.73
2010 48.18 32.26 0.35  17.50  35.00
2009 36.38 20.37 0.50  20.83  42.74
2008 46.37 19.52 0.50  38.46  50.00


Wenn man sich nun die errechneten Einstiegs- und Ausstiegskurse ansieht, kann man erkennen, dass es möglich war, zu verkaufen und erneut mit mehr Geld einzusteigen.

Stellen wir beide Strategien gegenüber

Beide beginnen mit 10.000 Euro und einem Einstiegskurs von 38,46 Euro im Jahre 2008. Danach kauft die normale Strategie immer zum tiefsten Kurs pro Jahr ein.

strategie_vergleich

Normale Dividenden Strategie mit Reinvestition der Dividende

Jahr Verfügbares
Kapital
Anteile Gewinn Tiefstkurs Höchstkurs Dividende
2008 10.000,00 € 260,00 130,00 € 19,52 € 46,37 € 0,50 €
2009 130,00 € 266,38 133,19 € 20,37 € 36,38 € 0,50 €
2010 133,19 € 270,51 94,68 € 32,26 € 48,18 € 0,35 €
2011 94,68 € 272,89 218,31 € 39,75 € 54,28 € 0,80 €
2012 218,31 € 277,47 277,47 € 47,66 € 66,75 € 1,00 €
2013 277,47 € 281,82 380,46 € 63,77 € 90,87 € 1,35 €
2014 380,46 € 289,01 433,51 € 52,97 € 92,10 € 1,50 €


Die verfügbaren Aktienanteile sind von 260 auf 289 angestiegen. Bei einem Kurs von 92,10 Euro wären das 26.616,90 Euro. Also circa 166%.

Dividenden Hebel Strategie mit Reinvestition der Dividende und Verkaufserlöse

Wenn ein Verkauf vorgenommen wurde, wird keine Dividenden angerechnet. Damit vereinfachen wir die Rechnung. Auch wird angenommen, dass man immer wieder einsteigt, sobald der Einstiegskurs erreicht wurde. Das ist nicht unbedingt so gegeben. Trotzdem kann man deutlich die entwickelte Kraft gegen einer normalen Dividenden Strategie erkennen. Selbst wenn das System kurzfristig zurück gefallen ist, schlägt es eine normale Dividenden Strategie, vor allem bei Kursrückgängen.

Jahr Verfügbares
Kapital
Anteile Gewinn Tiefstkurs Höchstkurs Dividende Einstiegskurs Ausstiegskurs
2008 10.000,00 € 260,00 130,00 € 19,52 € 46,37 € 0,50 € 38,46 € 50,00 €
2009 130,00 € 266,24 133,12 € 20,37 € 36,38 € 0,50 € 20,83 € 42,74 €
2010 133,12 € 273,85 95,85 € 32,26 € 48,18 € 0,35 € 17,50 € 35,00 €
2011 95,85 € 276,24 220,99 € 39,75 € 54,28 € 0,80 € 40,00 € 72,73 €
2012 220,99 € 280,66 18.710,86 € 47,66 € 66,75 € 1,00 € 50,00 € 66,67 €
2013 18.710,86 € 277,20 24.947,81 € 63,77 € 90,87 € 1,35 € 67,50 € 90,00 €
2014 24.947,81 € 365,90 548,85 € 52,97 € 92,10 € 1,50 € 68,18 € 93,75 €

Die verfügbaren Aktienanteile sind von 260 auf 365 angestiegen. Bei einem Kurs von 92,10 Euro wären das 33.616,50 Euro. Also circa 236%. Der Unterschied ist mit 60% Punkten enorm.

Entscheiden Sie selbst, was für Ihre Anlagestrategie die Beste ist.

 

Erfahren Sie wie die Kurse berechnet werden