Einstiegskurse berechnen

Viele Wertpapiere werden zum Zeitpunkt Ihrer Bewertung, nicht zum idealen Einstiegskurs gehandelt. Ermitteln Sie anhand der gezahlten Dividenden und den Tiefstkursen einen durchschnittlichen Wert. Dieser Wert ist die durchschnittlich maximale Rendite für dieses Wertpapier.

Setzen Sie diesen errechneten Einstiegskurs in Ihre Watchliste bei einem der vielen kostenlosen Online Finanzdiensten. Damit müssen Sie nicht aktiv den Markt verfolgen. Sie erhalten eine E-Mail, sobald Ihr Wunschkurs erreicht wird.

Pro Kandidat eine Tabelle

Erstellen Sie pro Aktienkandidat eine Tabelle. Ermitteln Sie die jährlichen Tiefstkurse, sowie die gezahlten Dividenden für die letzten 5-10 Jahre. Bei amerikanischen Aktien, nehmen Sie bitte die kumulierten Zahlungen für das Jahr.

Berechnen Sie pro Jahr die maximal mögliche Rendite. Teilen Sie die Dividende durch den tiefsten Kurs im entsprechenden Jahr.

Eine anschauliche Berechnung für die Adidas Aktie finden Sie im Buch zur Strategie auf Seite 115-116.

Maximale jährliche Rendite

Berechnen Sie für jedes Jahr die maximale jährliche Rendite. Diese Werte dienen im Anschluss für die Berechnung eines Durchschnitts. Sie erhalten damit auch ein gutes Gefühl für das Verhalten der Aktie.

formel_max-rendite_dividenden_hebel_strategie

Einstiegskurs

Berechnen Sie die durchschnittliche Rendite über 5 Jahre und 10 Jahre. Wenn extreme Ausreißer vorhanden sind, überspringen Sie diese Werte, da sonst ein verfälschter Wert entsteht. Prüfen Sie den errechneten Wert mit den letzten 3 Jahren. Das ergibt Ihre Durchschnittsrendite. Nehmen Sie dann die zu letzt gezahlte Dividende und teilen diese durch die Durchschnittsrendite.

formel_einstiegskurs_dividenden-hebel-strategie

Sicherheitspuffer

Der Sicherheitspuffer dient dazu, den berechneten Wert etwas anzupassen. Je nach steigendem oder fallendem Markt, können Sie etwas auflegen oder abziehen. So laufen Sie nicht Gefahr den Einstieg zu verpassen oder zu früh zu initiieren.

Bei Wertpapieren mit Dividendenrenditen von über 4% reduziere ich den Sicherheitspuffer, da ich auf die Renditen ziele, und diese nicht unbedingt verpassen will. Bei Wertpapieren mit Renditen unter 4% erhöhe ich den Sicherheitspuffer, so dass ich nur kaufe, wenn der Kurswert eindeutig den Schnitt unterschreitet.

Mehr zum Sicherheitspuffer finden Sie im Buch.

Lernen Sie die Vorteile von Ausstiegskursen kennen >>

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email